1. Quartiersbeiratssitzung 04.03.2019, Wir sind dabei

Der Termin für die Sitzung unseres Quartierbeirates  hat sich geändert und findet jetzt am 04.03. bei uns im Osterbrook statt.

Schwerpunktthema der Sitzung wird die Vorstellung der Ergebnisse des Gutachterverfahrens „Neues Wohnen am Rückerskanal“ sein. Diese werden vorgestellt von Herrn Mathe, Leiter des Fachamts Stadt- und Landschaftsplanung, sowie Vertretern der Vorhabenträger SAGA Unternehmensgruppe und HamburgTeam.

Wir möchten im Beirat unsere Veranstaltungen für 2019 vorstellen.

Wir möchten in der Sitzung dann auch die Frage stellen, wie die in Aussicht gestellten finanziellen Mittel der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) für den Löschplatz verwendet werden sollen und wie unsere Bürgerbeteiligung aussehen kann.

Es gibt einige Dinge, die die Voraussetzungen für Veranstaltungen auf dem Platz in unserem Viertel verbessern können – und das natürlich nicht nur für unsere Projekte wie das OSTERBROOKLYN-Festival, sondern mit einer allgemeinen Perspektive.

Wir möchten anregen:

– eine Stromversorgung für Veranstaltungen

– eine Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für Veranstaltungen

– ein Ponton als Wasserzugang

– eine Toilettenanlage

– ein Zeltdach, das für Veranstaltungen auf dem Löschplatz und auf dem Osterbrookplatz genutzt werden kann und das im Osterbrook gelagert wird.

Sitzung Quartiersbeirat am 04. März

der Termin der ersten Beiratssitzung 2019 ist verschoben worden, steht jetzt aber definitiv fest!

Beirat Osterbrook; am Montag, den 4.3.2019 um 18.30 Uhr

im Elbschloss an der Bille (Osterbrookplatz 26).

Schwerpunktthema der Sitzung wird die Vorstellung der Ergebnisse des Gutachterverfahrens „Neues Wohnen am Rückerskanal“ sein.

Diese werden vorgestellt von Herrn Mathe, Leiter des Fachamts Stadt- und Landschaftsplanung, sowie Vertretern der Vorhabenträger SAGA Unternehmensgruppe und HamburgTeam.

Marc und Stefan werden im Beirat unsere Veranstaltungen für 2019 vorstellen.

Wir möchten in der Sitzung auch die Frage stellen, wie die in Aussicht gestellten finanziellen Mittel der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) für den Löschplatz verwendet werden sollen und wie unsere Bürgerbeteiligung aussehen kann.

Es gibt einige Dinge, die die Voraussetzungen für Veranstaltungen auf dem Platz in unserem Viertel verbessern können – und das natürlich nicht nur für unsere Projekte wie das OSTERBROOKLYN-Festival, sondern mit einer allgemeinen Perspektive.

Wir möchten anregen:

– eine Stromversorgung für Veranstaltungen

– eine Toilettenanlage

– eine Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für Veranstaltungen

– ein Ponton als Wasserzugang für den Löschplatz

– ein Zeltdach, das für Veranstaltungen genutzt werden kann und das im Osterbrook gelagert wird, und das man sowohl auf dem Löschplatz als auch auf dem Osterbrookplatz verwenden könnte.