BGFG – Nachbarschaftsfest im Osterbrook. Wir sind wieder dabei

Am 8. Mai findet wieder das Osterbrookfest vor dem Elbschloss an der Bille statt.

BGFG Osterbrookfest 2018

Zum sechzehnten Mal haben sich viele Partner aus der Region zusammengetan, um von 16:00 bis 19:00 Uhr ein nicht-kommerzielles Fest für die Bewohner*Innen aus dem Osterbrookviertel auf die Beine zu stellen. Wir sind mit dem BOOT-Team und dem BOOTsWagen auch dabei. Stefan bringt seine Knotentafel mit und zeigt Interessierten, wie das geht: Das mit den Seemannsknoten.

Knotenmachen mit dem BOOT

Neben Angeboten für Kinder lädt der Platz auch die Erwachsenen zum Zusammenkommen ein.

Das  Highlight des Festes ist ein Kletterturm. Mit 8 Metern Höhe geht es hoch hinaus. Abgerundet werden Kulinarik und Action von einem bunten Bühnenprogramm, das zum Mitmachen und Spaß haben auf dem Osterbrookplatz einlädt.

Die folgenden Partner realisieren das Fest gemeinsam mit der Baugenossenschaft freier Gewerkschafter eG: die Dankeskirche, das Familiennetzwerk Hamm, die Alida-Schmidt-Stiftung, die elbkinder-Kita, die Grundschule Osterbrook, das BOOT und der Ruderclub Hamm von 1890 e.V.

Wir freuen uns alle auf Euch und auf einen großartigen Nachmittag!

Marc vom BOOT-Team

BGFG Nachbarschaftsfest, Heute!

ab 16:00 auf dem Osterbrookplatz. Wir holen den Kickertisch aus dem Keller.

Wir sind im Architektur-Sommer…

…gestern war die Eröffnung im Rathaus. Wir haben etwas von unserem Promo-Material mitgenommen und fleissig genetzwerkt.

Ab morgen steht der BOOTsWagen auf dem Löschplatz. Wir freuen uns auf Euch Osterbrooker und auf alle Gäste.

Architektursommer - Eröffnung im Rathaus
Architektursommer - Eröffnung im Rathaus
« 2 von 5 »

BOOTsWagen olé! Pre-Opening mit dem NDR

Es gibt so Sachen: Da ruft gestern Abend der NDR an und fragt, ob sie mit uns drehen könnten, als Bericht über die Eröffnung des 25. (herzlichen Glückwunsch) Architektursommers.

Also stellen wir schon am Montag-Nachmittag den #BOOTsWagen auf den Löschplatz und kochen Kaffee für Euch. Kuchen finden wir auch noch.

Maya und Sergio von #JadeLagoon kommen auch und spielen einige Songs. Und wir freuen uns, wenn Ihr mit dabei sein könnt. Bis Montag!

Jade Lagoon / ©Folker Alberts

Fabrik der Künste: Ines Wiese und Anja Es

ART – FASHION SHOW – PERFORMANCE

Ines Wiese und Anja Es / 4.– 12.Mai 2019

die Künstlerinnen Ines Wiese und Anja Es sind mit ihrer kunstvollen Verknüpfung verschiedener Genres einzigartig. Gemeinsam sind sie ein facettenreiches und unterhaltsames Gesamtkunstwerk.

Ines Wiese lässt buchstäblich die Kunst aus dem Rahmen fallen.

Aus ihrer expressiven Malerei kreiert sie farbenprächtige, unikate Mode aus edler Seide. Zur Eröffnung der Ausstellung ihrer Bilder und der daraus entwickelten Mode präsentiert sie ihr Design mit einer Modenschau der Kunst.

ANJA ES, Künstlerin und Galeristin aus Timmendorfer Strand, malt, schreibt, performt und bringt das Ganze in Zusammenarbeit mit Musikern auf die Bühne. In der Ausstellung präsentiert sie lebensgroße Portraits aus ihrer Serie ‚Schlampen‘ – Menschen aus den Revuetheatern der 20er Jahre. Dabei schlüpft sie in die Rolle einzelner Figuren und lässt die Besucher eintauchen in die Welt der Golden Twenties. Dank der musikalischen Begleitung von Christoph Wiatre SOLO, Gesang & Piano (Klavier und Gesang) kommt mit ‚Schlampen in Art Couture‘ mehr als ein glamouröses Feeling auf.

Vernissage: Samstag 04. Mai 2019, 16.00 – 18.00Uhr // Musik: Christoph Wiatre // Eintritt: € 12,-

Öffnungszeiten: Di – Fr.: 15.00 – 19.00 Uhr; Sa – So.: 11.00 – 18.00 Uhr (sowie tägl. nach persönl. Absprache) Eintritt frei.

Mehr unter www.anja-es.de und www.ineswiese.de

Löschplatz, Stand offizielle Planung

Wir sind Euch noch etwas schuldig:

Letzte Woche wurde der Entwurf des Architekturbüro Mertins für den Löschplatz vorgestellt. Wir zeigen Euch hier einige Bilder aus der Präsentation.

Zum Vergleich zeigen wir hier auch noch mal die „Wunschliste“ für den Löschplatz aus SpotOn Hamm – Horn, die wir mit als Grundlage für das #BOOTHamburg – Konzept verwendet haben.

Außerdem zeigen wir Euch noch mal den Artikel vom Hamburger Abendblatt vom 23.10.2018 zum Aufwertungsprogramm für ausgewählte Hamburger Plätze, zu dem auch der Löschplatz gehört.

SPOT ON Hamm Horn, Wünsche für den Löschplatz
« 1 von 13 »

Unsere Meinung ist, das der vorgelegte Entwurf in der Umsetzung keinen Mehrwert für den Osterbrook herstellen wird: Die Bäume am Wasser werden als krank eingestuft und sollen gefällt werden, es sollen drei lange Bänke geschaffen werden, und ein Teil der Fläche vor der Kaimauer soll um 80 cm abgesenkt werden – die Kaimauer bleibt dabei erhalten.

Interessant ist, das ein Kanuanleger weiter östlich an der Grünfläche Steinbeker Straße angedacht wird – das entspricht unserem ersten Vorschlag für das BOOT von 2016.

Ein Bild, wie das Büro Mertins Landschaft gestaltet, könnt Ihr Euch auf https://www.mertins-hamburg.de machen.

Der Entwurf ist noch nicht die fertige Lösung. Bürgerbeteiligung ist möglich.

NDR? NDR.

Moin. Da passieren so Dinge. Und sei es nur, das der NDR anruft und über das #BOOThamburg im #architektursommer berichten will.

Ja – ach Gottele. Was macht man da?

Guten Kaffee! Und öffnet am Montag den #BOOTsWagen


Sondersitzung des Beirats Osterbrook – Thema: LÖSCHPLATZ – Gestaltung

liebe Osterbrookerinnen und Osterbrooker und Alle, die es werden möchten!
 
Die Fachämter „Stadt- und Landschaftsplanung“ und „Management des öffentlichen Raumes“ des Bezirks Hamburg laden Euch und uns zu einer Sondersitzung des Beirats Osterbrook ins Elbschloss an der Bille (Osterbrookplatz 26) ein.
Thema ist die NEUGESTALTUNG des LÖSCHPLATZES am Billebecken.
Das Büro Mertins Landschaftsarchitektur hat die verschiedenen bisher vorliegenden Ideen und Konzepte zum Löschplatz gesichtet und erste Ideen entwickelt. Dazu ist dem Büro Mertins auch unser Konzept für das BOOT vorgelegt worden.
Die Sitzung gibt Raum Anregungen, Anmerkungen und Fragen und ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Unsere eigenen Vorschläge für den Löschplatz sind für die Allgemeinheit gedacht und entspringen unseren Erfahrungen mit unseren Veranstaltungen auf dem Platz:
 
– Schaffung eines öffentlichen Wasserzugangs
– Vorschlag für einen Gedenkort für die Opfer des Zweiten Weltkrieges
– Strom- und Wasserversorgung
– Zeltdachlösung für Veranstaltungen
– sanitäre Anlagen
 
Wir freuen uns, wenn Ihr kommen könnt! Wir sind da.

Bitte kommt! Morgen ist Sondersitzung zum Löschplatz.

Eine Erinnerung und Bitte: Morgen ist die Sondersitzung zum Thema Löschplatz-Gestaltung.

Um 18:30 geht es im Elbschloss an der Bille los. Wir gehen natürlich hin – einige Ideen haben wir ja.

Hier ist noch mal die Veranstaltung hier auf der Seite und in Facebook.

Wir freuen uns, wenn Ihr auch kommen könnt.

Sondersitzung des Beirats Osterbrook zur Löschplatz-Gestaltung – Bitte kommen!

Wir hatten vor ein paar Tagen von der Sondersitzung am 24.04. im Elbschloß an der Bille erzählt. Eben bekommen wir die Tagesordnung:

Die Stadt Hamburg hatte im letzten Jahr bekannt gegeben, dass Gelder für die Sanierung und Aufwertung von 13 Plätzen im Stadtgebiet zur Verfügung gestellt werden.Für den Löschplatz werden rund 400.000,- Euro zur Verfügung gestellt.Bei der Sondersitzung zu Gast sein wird Frau Boedecker vom Büro mertins Landschaftsarchitektur. Das Büro hat die im Rahmen verschiedener Veranstaltungen und Verfahren bisher gesammelten Ideen zum Löschplatz gesichtet und basierend darauf einen ersten Entwurf für die Umgestaltung des Löschplatzes entwickelt.

TOP 1: Tagesordnung und Geschäftsordnung

TOP 2: Erläuterung der Rahmenbedingungen durch Herrn Brutscher (Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung) und Herrn Sebastian Röder (Fachamt Management des öffentlichen Raumes)

TOP3: Löschplatz: Präsentation der Bestandsaufnahme und eines Vorentwurfs durch Frau Boedecker (mertins Landschaftsarchitektur)

TOP3: Fragen, Hinweise und Anregungen

Wir gehen hin. Ihr auch?

„ein erster Frühlingsstrauß“…

…an Veranstaltungen ist jetzt bei uns im Kalender.

Der Mai wird schön, und der Sommer im Osterbrook ein großartiger.

Freut Euch mit uns auf:

Das BGFG-Nachbarschaftsfest am 08.05.

Unser BOOTsWagen – Cafe, das am 09.05. auf dem Löschplatz startet und bis zum Festival für Euch da ist. Bis Juli sind wir auch Teil des Hamburger Architektursommers. Kommt vorbei, wir haben guten Café und gute Ideen für Euch. Am Abend spielen: TIJUANA – eine super-sympatische Band und Super-Musik. Letztes Jahr haben sie uns auf dem #Osterbrooklyn mit ihrem Americana-Rock begeistert. Am 09.05. ! 

Freut Euch mit uns auf:

Hip Hop von ATOMKIND am 25.05. auf dem Löschplatz.

Folkpop mit unseren Nachbarn von Jade Lagoon am 08.06. auf dem Osterbrookplatz.

Deutsche Songs von Jan Pape am 14.06. auf dem Osterbrookplatz.

und das 3. OSTERBROOKLYN – Festival am 14.09. – wieder bei uns in Hamm Süd.

________________________________________

Das wird schön. Denn: #WIRHAMMSÜD

Folgt uns gerne auf Facebook und auf Instagram, @BOOTHamburg.

am Billebecken.

A.M. FOGTT in der Fabrik der Künste

vom 11. – 24.Februar 2019 zeigt der bekannte polnische Künstler A.M. FOGTT seine Arbeiten in der Fabrik der Künste.

Andrzej Fogtt in der Fabrik der Künste

Ein Geheimtipp für Kunstliebhaber, die u.a. FOGTT als „Den Totalen Maler“ bezeichnen
A.M.FOGTT überzeugt mit seinem exzeptionellen Farbempfinden. Seine Landschafts-Farb-Symphonien bestechen durch ihre ganz eigene Wiedergabe der starken Lebensenergie der Natur. Seine figurativen Werke nehmen seine Farbsymphonien in seiner ganz eigenen typischen Weise auf und geben sein einzigartiges Farbempfinden wieder – verbunden mit einem Strahlen der Motive – durch die ungewöhnlich plastische Wirkung der Abbildungen.
Ausstellung vom 11. – 24.Februar 2019
Vernissage: 11.Februar 2019, 19.00 Uhr
Eröffnung: Ewa von Gottberg
Musik: „Trio Hilaris“ – Joris Erbe (Flöte), Mats Guntermann (Klarinette), Daniel Kevin Ding (Klavier)
Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 15.00 – 19.00 Uhr; Sa. – So.: 11.00 – 18.00 Uhr

Fabrik der Künste

Kreuzbrook 10/12  – 20537 Hamburg

Tel.: 040 / 86 68 57 17

A.M. FOGTT in der Fabrik der Künste

vom 11. – 24.Februar 2019 zeigt der bekannte polnische Künstler A.M. FOGTT seine Arbeiten in der Fabrik der Künste. Ihr findet die Veranstaltung auch hier im Kalender.

Andrzej Fogtt in der Fabrik der Künste

Ein Geheimtipp für Kunstliebhaber, die u.a. FOGTT als „Den Totalen Maler“ bezeichnen.

A.M.FOGTT überzeugt mit seinem exzeptionellen Farbempfinden. Seine Landschafts-Farb-Symphonien bestechen durch ihre ganz eigene Wiedergabe der starken Lebensenergie der Natur. Seine figurativen Werke nehmen seine Farbsymphonien in seiner ganz eigenen typischen Weise auf und geben sein einzigartiges Farbempfinden wieder – verbunden mit einem Strahlen der Motive – durch die ungewöhnlich plastische Wirkung der Abbildungen.

Ausstellung vom 11. – 24.Februar 2019 

Vernissage: 11.Februar 2019, 19.00 Uhr // Eröffnung: Ewa von Gottberg

Musik: „Trio Hilaris“ – Joris Erbe (Flöte), Mats Guntermann (Klarinette), Daniel Kevin Ding (Klavier)

Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 15.00 – 19.00 Uhr; Sa. – So.: 11.00 – 18.00 Uhr

Fabrik der Künste

Kreuzbrook 10/12  – 20537 Hamburg

Tel.: 040 / 86 68 57 17

ATOMKIND kommt 2x

in den BOOTsWagen: am 25.05. und am 22.06.2019 – checkt unsere Veranstaltungen:

Roman, Du ATOMKIND – Wir freuen uns auf Dich!

OSTERBROOKLYN – GLÜHWEINSAUSE

Die OSTERBROOKLYN – Glühweinsause ! Wir machen das! Die Winterparty!
Am 15.12.2018 ab 15:30
Auf dem Löschplatz am Hammer Deich / Ecke Schadesweg
Mit DJ, Feuerkörben, selbstgemachtem Glühwein UND – wenn es klappt – dem Wildschwein vom Grill. Obelix? Wer ist Obelix??
#OBKLYNGlühweinsause #OSTERBROOKLYN #Glühweinsause #BOOT_an_der_Bille #WIRHAMMSÜD #BOOTHamburg

©Stefan Malzkorn, malzkornfoto.de