Zum Inhalt springen

das BOOT-PROJEKT

Die Nachbarschafts-Initiative BOOT Hamburg plant seit 2016 auf dem Billebecken im Hamburger #Osterbrook einen Begegnungsort für Nachbarschaften, Sport und Kultur.

2021 haben wir für unsere Ziele den gemeinnützigen BOOT e.V. gegründet.

Wer und Was ist das BOOT ?    Auf jeden Fall ist das BOOT kein weiterer Beachclub am Ufer der Alster und keine neue Strandbar an der Elbe, sondern…

Das „BOOT“ ist ein BEteiligungs-Projekt für das Hamburger Osterbrookviertel.

Wir planen als Nachbarn einen Begegnungsort für Nachbarschaften, Sport und Kultur am Billebecken. Ein Ort, der offen für alle ist, die gerne am Wasser und auf dem Wasser sein möchten. Wir entdecken zusammen mit Euch Wasserflächen, die weit, offen und in Hamburg kaum bekannt sind. Und damit auch der Winter schön wird, wird es ein ganzjähriges geöffnetes Café mit einem Kulturangebot geben.

Für das BOOT – Projekt möchten wir unsere Nachbarn aus dem Osterbrook und allen benachbarten Stadtteilen gewinnen: Als Unterstützung, als helfende Hände und als Gäste. Hierfür haben wir im März 2021 mit mehr als 30 Nachbarn den gemeinnützigen BOOT e.V. Hamburg gegründet.

Das BOOT vom seinen Anfängen bis zu „Mitte machen“

Die Anfänge des #BOOTHamburg gehen bis 2015 zurück. Damals hatten wir mit dem Hamburger #Sprechwerk-Theater im benachbarten Borgfelde eine Flaschenbier-Bar auf dem Wrack einer Motoryacht betrieben und dort viele schöne Abende verbracht.

Das BOOT-Konzept haben wir zum ersten Mal  2016 bei der Stadtplanung im Bezirksamt Mitte und dann im Frühjahr 2017 in Quartiersbeirat des Osterbrook vorgestellt.

Wir hatten uns im März 2020 mit Erfolg mit dem BOOT-Konzept für die Aufnahme in das Modellvorhaben „Mitte Machen“ beworben.

Hier findet Ihr die gekürzte Fassung unserer Bewerbung als PDF-Link zum Lesen in Eurem Browser oder zum direkten Download für Euch.

Ursprünglich sollte dann im Zeitplan unsere Pläne für das BOOT 2022 in die nähere Planung kommen – das Ganze rückte dann nach 2021 vor, um noch im November 2021 die Haushaltsmittel beim Bund zu sichern. Dieses Ziel für konnte die verantwortliche Abteilung im Bezirksamt Hamburg Mitte am 01.11.2021 für das BOOT nicht erreichen, da Genehmigungsfragen zu diesem Zeitpunkt noch offen waren.

Das ist schade, aber kein „Beinbruch“:

Uns wird bescheinigt, dass die Inhalte des BOOT und unsere Arbeit sehr gut sind. Das Bezirksamt Mitte denkt mit uns über ein alternative Lösung für das BOOT nach. Dabei ist es wahrscheinlich, dass das BOOT in die Planung für ein Wassersportzentrum an einem der Billekanäle mit integriert wird. Die ersten zielführenden Gespräche haben dazu in diesem Frühjahr 2022 schon stattgefunden.

DABEI IST AUCH UNSERE ROLLE IM VIERTEL VON UNS DEUTLICHER GEMACHT WORDEN:

Wir sehen uns inzwischen als Schnittstelle zwischen den bestehenden Nachbarschaften und den Menschen, die neu in den Osterbrook hinzuziehen – dieses auch mit dem Blick auf den kommenden Bau der Osterbrookhöfe, die bei einer geplanten Bauzeit von zwei bis drei Jahren die Bevölkerung des Osterbrook um 40% anwachsen lassen wird.

Diese Entwicklung können wir engagiert mit Euch beeinflussen – damit eine „Gentrifizierung“ hier nicht stattfindet.

Unsere Veranstaltungen

Seit 2017 machen wir mit dem #OSTERBROOKLYN – Festival und dem #BOOTsWagen – Kulturcafé Veranstaltungen, die die Idee vom BOOT und die damit verbundenen Menschen bekannter machen sollen.

Das OSTERBROOKLYN-Festival wurde von uns zum ersten Mal 2017 mit viel Spaß an der Sache veranstaltet.

Wir veranstalten es inzwischen als Musik-Festival immer im September auf dem Löschplatz am Hammer Deich: Das Festival bringt die Musik, die in den vielen Übungsräumen in der direkten Umgebung entsteht, mit unseren Nachbarn und den Bewohnern unseres Bezirkes zusammen.

In diesem Jahr feiern wird das fünfte Osterbrooklyn. Feiert mit uns!

Und drückt uns die Daumen: Für die BOOTsWagen/Osterbrooklyn-Reihe haben wir Ende März eine Förderung aus dem „Neustart-Kultur“ beantragt.

Ehrensache: Ehrenamt

Wie alle unsere Projekte wird das #OSTERBROOKLYN von uns ehrenamtlich organisiert, und nur Eure Hilfe und Beteiligung macht das Festival zu dem, was es ist: Zu einer guten Zeit für uns alle. Die Einnahmen aus unserer Gastronomie helfen uns dabei, kostendeckend zu bleiben.

Der Eintritt für das Festival ist frei und folgt unserem Motto:

„Frei und Open-air“

Neben dem #BOOTsWagen möchten wir jedes Jahr die GlühweinSAUse am Vorabend zum dritten Advent veranstalten – 2020 und 2021 hatten wir diese aber mit dem Blick auf Corona abgesagt.

Kontakt zum BOOT

Für weitere Informationen freuen wir uns, wenn Ihr uns schreibt. Hier ist der Kontakt zu uns.

Oder besucht uns einfach am BOOTsWagen.

Unsere Info-Broschüre vom Mai 2019 könnt Ihr über diesen PDF-Link lesen: BOOT Broschüre 2019   (45 MB)

#WirHammSüd

Kommt ins BOOT !

Logo Transparent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner