Boris von der Burg

Sänger, Songwriter, Dichter, Performer

Boris von der Burg war 2019 zweimal zu Gast bei uns: Am #BOOTsWagen und auf dem dritten #Osterbrooklyn-Festival.

Boris packt einfach seine Gitarre aus und singt seine Lieder – Er nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt seiner Texte. Das ist Ruhe pur, und doch eine  – eine sanfte musikalische Faust. Boris ist Jahrgang 1972 und bringt einen Koffer wundervoller Lieder mit auf die Bühne -Lieder, die die Essenzen vieler Jahre sind.

Hier der Link zu seiner Gute-Laune Single „Cherry on my Cake“.

Wenn Ihr mehr zu Boris wissen wollt besucht ihn im Netz: www.boris-von-der-burg.com

Boris schreibt über  das #BOOT:

2019 hatte ich temporär ein Atelier in der Ateliergemeinschaft S21 in Rothenburgsort. Mein Rauhhaardackel Paula wollte mal wieder mit mir eine Runde drehen und so gingen wir Richtung Hamburg-Hamm über die braune Brücke an Schrebergärten vorbei und schauten uns die Gegend an. Links von uns lag das Billebecken gesäumt von alten Fabriken/bzw. Fabrikruinen und Sportbooten, die gemütlich im Wasser schunkelten und ganz weit in der Ferne auf der anderen Seite stach mir eine kleine Grünfläche ins Auge, auf dem ein kleiner grüner Wohnwagen in der Sonne glitzerte.

                           „Komm Paula, das gehen wir uns mal angucken.“

 

Wir fanden eine Art Mini-Cafe vor, umgeben von Bänken und Stühlen und sehr sympathische Menschen, die es sich in den Sinn gesetzt hatten dort langfristig einen Nachbarschaftsort der Begegnung zu errichten. Direkt am Ufer des Billebeckens, um Kultur und sportliche Tätigkeiten am und im Wasser anzubieten. Das fand ich eine sehr schöne Idee und als ich erfuhr, dass die Leute vorhatten jeden Donnerstag „handgemachte“ Musik anzubieten, bot ich als „alter“ Troubadour meine Dienste an.

So fing alles an und ich hoffe, dass diese Vision von Stefan und seinen Freund/innen Realität wird.

Meine Unterstützung hat das BOOT auf jeden Fall!