Osterbrooklyn 2020 – Ausgabe Nr. 4

Osterbrooklyn Festival 2020, Ausgabe Nr. 4 auf dem Löschplatz am Hammer Deich

Osterbrooklyn 2020, #obklyn20

Ausgabe Nummer 4

Die Corona-Einschränkungen haben natürlich auch Einfluss auf unser Festival in diesem Jahr.
Für das #Osterbrooklyn entwickeln wir im Augenblick einen Plan B als „Osterbrooklyn-light“-Variante:
 
– Wir möchten ein Programm für die fünf Abende Donnerstag 10.09. bis Sonntag 13.09.2020 aufstellen.
– es wird keine Bühne aufgebaut, wir nehmen nur unsere vorhandene, kleine Verstärkeranlage.
– Eine Band je Abend, Auftritt von 18:30 – 20 Uhr.
– Sitzgelegenheiten für 50 Personen im Kreis um die Band gruppiert. mit entsprechendem Abstand zueinander.
– Umsetzung unseres Hygeniekonzeptes.
 
Da auf dem Löschplatz am Billebecken bis Oktober Umbaumaßnahmen stattfinden, würden wir das Festival auf die vorgelagerten Grünfläche zwischen Steinbeker Straße und Hammer Deich verlagern.
 
Wir halten Euch an dieser Stelle informiert – und natürlich auch in unserem Blog auf dieser Seite, auf unserer Facebook-Seite und auf Instagram.
 
Wir organisieren das Festival ehrenamtlich – und nur Eure Hilfe und Beteiligung macht es zu dem, was es ist: Einen gute Zeit für uns alle.

OSTERBROOKLYN Warm-up am 11.09.2020

Osterbrooklyn 2020: Der Warm-Up-Abend am Freitagabend

Im letzten Jahr haben wir schon am Freitag einen Warm-Up-Abend mit Bands aus unserer Nachbarschaft veranstaltet. Das wollten wir in diesem  Jahr wiederholen. Jetzt entwickeln wir einen Plan B, damit es ein #Osterbrooklyn auch trotz Corona geben kann.

Die Corona-Einschränkungen haben natürlich auch Einfluss auf unser Festival in diesem Jahr. Für das #Osterbrooklyn entwickeln wir im Augenblick einen Plan B als „Osterbrooklyn-light“-Variante:
– Wir möchten ein Programm für die fünf Abende Donnerstag 10.09. bis Sonntag 13.09.2020 aufstellen.
– es wird keine Bühne aufgebaut, wir nehmen nur unsere vorhandene, kleine Verstärkeranlage.
– Eine Band je Abend, Auftritt von 18:30 – 20 Uhr.
– Sitzgelegenheiten für 50 Personen im Kreis um die Band gruppiert. mit entsprechendem Abstand zueinander.
– Umsetzung unseres Hygeniekonzeptes.
 
Da auf dem Löschplatz am Billebecken bis Oktober Umbaumaßnahmen stattfinden, würden wir das Festival auf die vorgelagerten Grünfläche zwischen Steinbeker Straße und Hammer Deich verlagern.
 
Wir halten Euch an dieser Stelle informiert – und natürlich auch in unserem Blog auf dieser Seite, auf unserer Facebook-Seite und auf Instagram.
 
Wir organisieren das Festival ehrenamtlich – und nur Eure Hilfe und Beteiligung macht es zu dem, was es ist: Einen gute Zeit für uns alle.

17:00 Jetztwirdesernst Nr. 7

#Jetztwirdesernst Nr. 7

Das BOOT und Ihr

Wir möchten Euch kennenlernen, und wir möchten Euch vorstellen.

Dazu würden wir mit Euch z.B. via Skype Interviews führen, die wir als kurze, 5-minütige Videos in unsere Webseiten einbauen. Wir forschen im Augenblick, wie wir sicherstellen, dass diese Inhalte tatsächlich NUR auf unserer Webseite und unserer Facebook-Seite gesehen und nicht kopiert werden können.

Wer von Euch dazu mehr weiß: Bitte zeitnah melden! Wir lernen gerne.

Wir freuen uns über jeden, der bei dieser Aktion mitmachen möchte.

Wir würden die Interviews auf feste „Sendeplätze“ stellen – z.B. jeden zweiten Tag ab 18:00. Sendet uns gerne eine Nachricht mit dem Stichwort „Interview“ an BOOT@boot-in-Hamburg.de.

„Unsere“ Bands sind herzlich eingeladen, mitzumachen – wir würden uns über kleine Wohnzimmerkonzerte via Skype freuen, zwei drei Songs von Euch und eine Hommage an das #Osterbrooklyn.

17:00 Jetztwirdesernst Nr. 6

#Jetztwirdesernst Nr. 6

BOOT e.V. „in Gründung“
 Das vielleicht schönste Ergebnis aus dem letzten Jahr sind die Menschen aus unserer Nachbarschaft, die uns begleiten:

Sebastian, Andrea und Andrea und Andreas , Rike, Oscar, Thomas, Daniela, Till, Nina, Ben, Micha, Mathias , Kathi, Sabine, Martina, Liane, Maya, Klaus, Sylvia, Jill, Michael, Sven, Conny, Renalda, Farina, Daniel, Georg, Benjamin, Steve, Mareike, Anna, Rolf, Christian, Boris, Annika, Fabian…. 

….Ihr seid ein Riesen-Antrieb für uns. Und Ihr wollt mit uns einen Verein gründen – auch das ist etwas, was uns zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Wir haben schon früher an einen Verein gedacht – aber jetzt wissen wir, dass wir dafür eine Basis haben. Das ist uns extrem wichtig – und macht uns auch stolz, auf Euch, und auf uns: Damit werden wir etwas Neues: Ein

WIR

Wir sind dafür im Januar in kleiner Runde in ein Coaching zum Thema „Vereinsgründung“ mit Frau Flake gegangen, und wir haben uns im Februar gegenüber dem Nachbarschaftsfernsehen NOA4 gezeigt. 

Wir schreiben im Augenblick an einer Satzung, die sich an unserem bereits veröffentlichten Leitbild orientieren wird  – und wahrscheinlich ist eine unserer ersten Handlungen nach Corona die Gründungssitzung für den BOOT oder BOOThamburg e.V..

Wir wären damit im Osterbrook die erste neue Vereinsgründung seit 20 Jahren:

#WirHammSüd

und wir laden Euch ein, mit uns zu gründen: Sendet uns gerne eine Nachricht mit dem Stichwort „Verein“ an BOOT@boot-in-Hamburg.de.

17:30 Jetztwirdesernst Nr. 5

#Jetztwirdesernst Nr. 5

Osterbrooklyn 2020 – wie sieht es aus?
 Wir sehen in unserer Kristallkugel bisher nur einen Nebel aus Corona-Viren, aber wir haben die Hoffnung, dass es bis zum September eine deutliche Lockerung geben wird.

Deswegen sind wir bereit, sofort mit der Organisation des Osterbrooklyn-Festivals für den 12.092020  und des Warm-up-Freitags am 11.09.2020 weiterzumachen, sobald es Licht am Ende des Pandemie-Tunnels gibt und wir ein GO erhalten.

Der Sondernutzungsantrag liegt bereits bei der zuständigen Stelle im Bezirksamt: Wir hatten ihn im Februar geschrieben und eingereicht.

Neben Corona ist es auch noch nicht absehbar, ob das Festival auf dem Löschplatz stattfinden kann: Die Umbauarbeiten für den Platz sind für dieses Jahr geplant und könnten Anfang September abgeschlossen sein.

Wie immer gilt: Nichts ist gesetzt und gesichert – aber wir arbeiten dran.

GO, OSTERBROOKLYN – GO! 

Wir freuen uns auf Euch! Denn: #WirHammSüd

 

GlühweinSAUse Nr. 2

Der Winter kann kalt werden – aber wir haben heiße Herzen. Und warmen Glühwein.

Die #GlühweinSAUse geht in die zweite Runde – und mal sehen, was wir dieses mal so auf die Beine stellen.

Jedenfalls wollen wir mit Euch in den dritten Advent feiern. Hier im #Osterbrook, am #Billebecken. Auf dem Löschplatz. Wir beginnen wieder um 15:00 und denken an ein lockeres Ende gegen 20:00.

Am Besten kommt Ihr zu uns per Bus 112 Richtung Osterbrookplatz, Aussteigen an der Haltestelle Schadesweg und dann durch den Schadesweg bis hinunter zum Wasser gehen.

© Stefan Malzkorn und Till Reynold. www.malzkornfoto.de 

Osterbrooklyn 2019…

Das war wunderbar – Ihr, das Wetter, unser grossartiges Team. Alles hat gestimmt, und dann noch am letzten Wochenende das Lagerfeuer-Konzert mit Jan und Marco.

Wir bedanken uns bei Euch Allen: Bei Euch als unserem Publikum, bei unseren Nachbarn, die uns so stark geholfen haben, bei der #Sambawelle#Umabeya#BakedCat, #gosiajasinska, der #PatialaBollywoodMusicGroup#ScotchandWater#BorisvonderBurg#JadeLagoon und #Tijuanaband und bei unserem Quartiersbeirat und dem Bezirksamt Mitte für die Unterstützung unserer Projekte.

Wir sind Euch allen dankbar für eine schönes Fest und versprechen Euch:

Wir machen weiter.

Adrian hat für uns gefilmt, einen ersten Zusammenschnitt könnt Ihr auf Facebook unter diesem folgenden Link sehen.

JAN PLEWKA und MARCO SCHMEDTJE am 21.09………

……..ja! JA! Jan Plewka von SELIG und Marco Schmedtje kommen zu uns an die Bille und spielen.

Das ist ein später Termin für etwas Open-Air und das Camping- und Gartengefühl an unserem BOOTsWagen – aber wir hätten da noch die Feuerschale und die Feuertonnen für Euch. Das verspricht ein sehr warmer Abend zu werden und wir sind MEGASTOLZ auf diesen wunderbaren Abschluss unseres BOOTs-Wagen-Sommers.

Wir öffnen um 16:00, ab 19:00 ist Konzertbeginn

Zu dem Programm:

BETWEEN the BARS: Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutschsprachige Musikszene zu bieten hat. Mit BETWEEN the BARS hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet.

So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba und Simon & Garfunkel – Songs aus ihrer Sound of Silence – Produktion, Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von Schöne Geister, dem ersten Album von Marco Schmedtje.

Zwei Stimmen und eine Gitarre – und das Publikum bestimmt, was gespielt wird. Das sind die Zutaten für diesen rein akustischen, sehr feinen und intimen Abend. Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft. Es wird gesungen und getrunken werden an diesem Abend – gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht auch geküßt.“

und wir hätten schon jetzt einen Wunsch an Jan und Marco:

„Mädchen aus Greifswald“ von Tempeau – Weil auch das ein Teil von Jan ist.

OSTERBROOKLYN – Festival Nr. 3

Am 14.09.2019 veranstalten wir zum dritten Mal das #Osterbrooklyn – Festival bei uns in #HammSüd auf dem #Löschplatz. Unser Motto bleibt:

FREI UND OPENAIR

GO, #OBKLYN , GO!

Unser Musikprogramm bleibt dem Stadtteil treu: Wir haben hier in HammSüd die wahrscheinlich höchste Dichte an Übungsräumen.

Am 14.09.2019 veranstalten wir zum dritten Mal das #Osterbrooklyn – Festival bei uns in #HammSüd auf dem #Löschplatz. Unser Motto bleibt:
FREI UND OPENAIR
und die Kulisse ist wieder das #Billebecken.
Unser Musikprogramm bleibt dem Stadtteil treu: Wir haben hier in HammSüd die wahrscheinlich höchste Dichte an Übungsräumen.
 
Lineup 2019:
 
Freitag 13.09:
BOOTsWagen-Café ab 16:00.
17:00 Boris von der Burg
18:30 Jade Lagoon
20:00 Tijuana
 
Sonnabend 14.09.:
BOOTsWagen-Café ab 13:30
13:30 – 14:30 Sambawelle als marching band im Stadtteil
14:30 – 15:15 Umabeya, Punkpop
15:30 – 16:30 Baked Cat, Indiepop
16:45 – 17:45 Gosia Jasinska, Blues n´Folk
18:15 – 19:45 Scotch & Water, Indierock
20:15 – 21:00 Patiala Bollywood Music Group
 
Sonnabend 21.09.:
BOOTsWagen-Café ab 16:00
19:00 – 20:30 Jan Plewka (SELIG-Sänger) und Mario Schmedtje

OSTERBROOKLYN Warm-Up am 13.09.

In unserem Stadtteil gibt es so unglaublich viele, tolle Bands – und deswegen machen wir am Abend vor dem OSTERBROOKLYN eine Warm-Up-Show mit drei Künstlern und Bands aus unserer „Hood“ am BOOTsWagen auf dem Löschplatz.

Die OSTERBROOKLYN – Bühne wird dann schon stehen und die Bierbänke hat dann schon die „Laufgesellschaft“ von Karsten Schölermann gebracht. Es ist also fast alles da, nur das wir eher akustisch spielen werden.

BOOTsWagen-Café ab 16:00.

17:00 Boris von der Burg (Singer-Songwriter)

18:30 Jade Lagoon (Folk-Pop)

BOOTsWagen, Rasenkonzert der Folkpop-Band Jade Lagoon.

20:00 Tijuana (Americana-Rock)

 Americanarock-Band Tijuana aus Hamburg Hamm

Harbour Violet Band, Konzert auf dem Osterbrookplatz am 07.09.

am 07.09.2019 spielt bei uns am BOOTsWagen auf dem Osterbrookplatz die Harbour Violet Band. Beginn  ist 19:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Jana und ihre Band, die über sich sagt:

„Vom 250-Seelen-Dorf über Dublin in die Hamburger Musikszene: Harbour Violets Werdegang liest sich wie ein Roman. Geschichten erzählt sie auch in ihren Songs – reflektierend, nostalgisch, gefühlvoll, aber vor allem direkt aus dem Leben gegriffen. Maßgeblich beeinflusst von Künstlern wie Allen Stone, Lake Street Dive oder Lianne La Havas verbindet Harbour Violet groovigen Soul mit Folk-Elementen zu ihrem ganz eigenen Sound.“

Hier sind die Links zu den sozialen Medien:

Instagram

Facebook

Youtube

Baked Cat, Konzert am 31.08. auf dem Osterbrookplatz

am 31.08.2019 spielen BAKED CAT auf dem Osterbrookplatz ein Konzert. Bei uns am BOOTsWagen.

Ihr kennt Clara, Anna & Anni vielleicht schon von ihrem Auftritt am BOOTsWagen aus dem letzten Jahr. Im August sind sie wieder zu Gast bei uns – mit frischen Songs.

Ihr findet sie online in Facebook, hier ist der Link

Great having you again, Baked Cat!

Baked Cat schreiben über sich:

„Our songs range from fast to slow, from tracks that you can dance to to some that make you think about how shattering life can be. They are about falling in love, being in love and that moment when you realize that your lovestory ist slowly falling apart, about dreams and plans not coming true and sometimes just about hanging out with your friends, drinking beer and making music.
So you get a hella lot of different emotions and moods and all of this without the use of a guitar. Just the drum and bass that push you through each song, sometimes a piano melody that accompanys you and, of course, always the voice of our singer Anni.“

LOS KOLLEGAS am 30.08. auf dem Osterbrookplatz

Los Kollegas spielen das Beste der letzen 60 Jahre Musikgeschichte. Und zwar Überall! Ob Winzerfest, Gartenparty, Strassenfest oder in der Fischbrötchenbude: Wo Los Kollegas spielen, geht es ab!
Also auch am BOOTsWagen und bei uns im Osterbrook und auf dem Osterbrookplatz.
Schon mal ansehen und reinhören! WWW.facebook.com/loskollegas

Los Kollegas leben bei uns in der Nähe:

Rückersweg

JUNOKILL – Astropunk-Konzert am 24.08.

Am 24.08. haben wir JUNOKILL mit Ihrem Astropunk zu Gast bei uns am BOOTsWagen auf dem Osterbrookplatz.

Berenike hat dazu geschrieben:

„……ich bin BereNike von der Band JunoKill. Wir proben im Musikbunker Hammer Deich 155. Daher würden wir uns umso mehr freuen, direkt gegenüber ein Konzert zu spielen und dem Stadtteil dadurch zu einer breiteren kulturellen Vielfalt zu verhelfen. Mir gefällt eure Idee, durch die Rasenkonzerte sich untereinander kennenzulernen und auszutauschen, um später dann weitere gemeinsame Veranstaltungen umsetzen zu können. Wir würden als Band also gerne in Form eines musikalischen Beitrags am kulturellen Geschehen vor Ort mitwirken – Sei es am BOOTsWage-Café oder am 14.09. im Rahmen des Osterbrooklyn Festivals oder sonstigen Vorhaben in der Zukunft. Wir haben auf jeden Fall Lust und sind am Start! Außerdem freuen wir uns euch kennenzulernen!“

JunoKill liebt das Wilde und Ungezähmte. (K)Nackige Gesangsmelodien und strahlende Synthie- Flächen treffen auf kantige Beats und schelmische Basslinien. Eingängig und abgedreht.  Das Trio schafft sich einen eigenen Kosmos, indem es mit den Absurditäten des Lebens verhandelt und mit einem kritischen Blick die moderne Gesellschaft kommentiert. Im Rausch der Estase fordert JunoKill zum Tanz zwischen Realität und Traumwelten auf. Die drei Astropunks Marian (dr.), Lennie (b.) und BereNike (voc., synths) haben richtig Bock.

Und wir haben Bock auf JUNOKILL; auf frische Musik aus unserem Stadtteil. Das Wochenende soll schön und warm werden. Mit JUNOKILL wird es heiß.

Hier ist Junokill in Facebook und Instagram.

#OSTERBROOKLYN – Lineup 2019

 
Hier ist unser Line-up für 2019!
 
Freitag 13.09
 
BOOTsWagen-Café ab 16:00.
17:00 Boris von der Burg
18:30 Jade Lagoon
20:00 Tijuana
 
Sonnabend 14.09.
 
BOOTsWagen-Café ab 13:30
13:30 – 14:30 Sambawelle als marching band im Stadtteil
14:30 – 15:15 Umabeya, Punkpop
15:30 – 16:30 Baked Cat, Indiepop
16:45 – 17:45 Gosia Jasinska, Blues n´Folk
18:15 – 19:45 Scotch & Water, Indie
20:15 – 21:00 Patiala Bollywood Music Group
 
Sonnabend 21.09.
 
BOOTsWagen-Café ab 16:00
19:00 – 20:30 Jan Plewka (SELIG-Sänger) und Mario Schmedtje
 

Black & Lupin am 17.08.2019 am BOOTsWagen /ABGESAGT

Wir müssen leider am 17.08. das Konzert absagen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, und wenn es nicht 2019 klappt, dann gibt es noch 2020
Black & Lupin kombinieren Musik des Nahen Ostens mit der Kraft des Rock’n’Roll. Auf die Bühne kommt mysteriöser, ungezügelter, handgemachter Rock. Vorbilder? THE DOORS.
Das klingt nach einem spannenden open air Abend am BOOTsWagen. Wollt Ihr einen Eindruck haben? Checkt blackandlupin.de

Black and Lupin

GOSIA JASINSKA, BOOTsWagen-Konzert am 15.08.

Spontan Zeit für eine schöne BLUES-Stimme?

Am Donnerstag, dem 15.08., wird GOSIA JASINSKA für uns am BOOTsWagen ein kleines Kennenlern-Konzert spielen.

„Zärtlich, leise, voller Gefühl und dann wieder explodierend wie eine Naturgewalt mit rauen und dreckigen Tönen. Die 37-jährige Sängerin nimmt ihr Publikum auf eine emotionale Reise mit, die Gänsehaut und einen unvergesslichen Abend garantiert.

Es kann schon mal vorkommen, dass ein überfüllter Laden nach den ersten Tönen dieser Powerfrau verstummt, denn die aus Stettin stammende Musikerin versteht den Blues als einen selbstverständlichen Bestandteil ihrer eigenen Geschichte und strebt somit von der ersten bis zur letzten Note nach den Herzen ihrer Zuschauer.“

Neugierig? Dann hört Euch etwas Musik von ihr an: Hier ist ein Link.

Beginn ist wieder um 19:00.